Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Neunzehnhundertvierundneunzig/ Bindokuzyüzdoksandört

März 17 , 14:00 - 18:00

Eine Dokumentation über die Vertreibung und die Politik der verbrannten Erde in Dersim (Türkei)

Im Jahr 1987 wird in der Region Dersim (Tunceli) der Ausnahmezustand verhängt. Im Oktober 1994, sieben Jahre später, werden 43.000 Dorfbewohner gewaltsam aus 183 Dörfern vertrieben, Wälder und Häuser werden niedergebrannt. „Neunzehnhundertvierundneunzig“ zeigt mit Interviews, Archiv- und Fotomaterial die Auswirkungen auf den Einzelnen, die Gesellschaft, die Umwelt und die Natur.

Filmvorführung: am 17. März 2019, 14 Uhr, in der Beuthstr. 23 ( Haus der Vielfalt), 44137 Dortmund

Anschließend Diskussion mit dem Regisseur Devrim Tekinoglu

Neunzehnhundertvierundneunzig/ Bindokuzyüzdoksandört

Details

Datum:
März 17
Zeit:
14:00 - 18:00
Veranstaltung-Tags: