Über uns

Der Verein zur Förderung der interkulturellen Lese-Kultur und Medienkompetenz macht es sich seit 30 Jahren zur Aufgabe, zwischen den Zeilen nach Phantasie und Willen zu suchen, um gegen die Abstumpfung in einer domestizierten Zivilisation zu bestehen.

An “Taranta Babu”, eine äthiopischen Freiheitskämpferin in den 30er Jahren, richtete der türkische Romancier und Aktivist Nazim Hikmet seine Briefe, die er aus dem Gefängnis in alle Welt und an viele seiner Genossen schrieb.

Als Hommage an diesen literarischen Schatz, widmete der Initiator des Vereins, Hasan Sahin, dem Projekt Anfang der 80 er-Jahre diesen Titel. Nach nunmehr 25 Jahren hat sich ein Großteil des als Bücherei begonnen Projektes zu einem Treffpunkt nicht nur für phantasiehungrige Bücherwürmer entwickelt, die sich hier an die Köpfe stoßen um auch noch die allerletzte “Floskel” aus dem Kopf herauszuschütteln.

Serif Kaya

Taranta Babu, Humboltstr.44, 44137 Dortmund
Taranta Babu, Humboltstr.44, 44137 Dortmund